Sonntag, 22. Februar 2015

Ananas-Müsli

Drunter und drüber ging es bei uns in den letzten Wochen. Bei uns laufen derzeit einige Projekte, die gerne alle unsere volle Aufmerksamkeit hätten. Da uns das Vierteilen da sehr schwer fiel, haben wir das Bloggen etwas schleifen lassen. Falls ihr wissen wollt, was uns da so vom Bloggen abgehalten hat, könnten wir was von Hausbau, Bewerbungen und Auto-Stress erzählen. Tun wir aber nicht, ...

Na gut, ein bisschen. Für den Schreiberling dieses Blogs baut der Co-Schreiberling dieses Blogs gerade ein Mietobjekt, das im folgenden als "MEIN Haus" bezeichnet wird ;-)
Vor Weihnachten wurde der Keller in den Boden gebaut und mittlerweile stehen bereits die Wände des Obergeschosses. Nächste Woche kommt schon das Dach. Nun wollen die Handwerker alle Holter-die-Polter Termine mit uns, damit es auch gleich schön weitergehen kann... Das mit dem Berufsalltag von mehreren Personen abzustimmen kann schon eine mittelgroße Herausforderung sein. Aber wir kriegen das irgendwie hin. Außerdem wird am Haus auch schon fleißig gegärtnert, denn mein grüner Daumen kribbelt sobald die Temperaturen die Null-Grad-Grenze überschreiten.

Falls ihr am Baufortschritt interessiert seid, können wir euch ja dann und wann mal auf dem Laufenden halten. Bis dahin haben wir in den letzten Wochen einige Rezepte für euch gesammelt, mit denen wir euch nun mal wieder Appetit machen möchten.

Womit fangen wir also an?

Wir hätten Grillkürbis mit köstlichem Zitronenjoghurt, unbeschreibliche Energiebällchen, einen schicken Rettich-Salat mit Blutorange und ein superleckeres Ananas-Müsli am Start...


Okay, wir starten mit diesem grandiosen

Ananas-Müsli

Zutaten (für zwei Personen):

  • 3 Scheiben frische Ananas
  • 1 große Hand voll gefrorener Blaubeeren
  • 6 EL Dinkel-Schoko-Müsli z.B. vom Bauck Hof
  • 2 kleine Becher Sojajoghurt
  • 2 TL Agavensirup
Zubereitung:
  1. DIe Ananas in Scheiben schneiden, dann schälen und in kleinere Stückchen schneiden. Den Strunk aus der Mitte am Besten beiseite legen, den kann man super in Smoothies verarbeiten. Für dieses Müsli brauchen wir ihn aber nicht mehr. 
  2. Die Ananas auf zwei Schälchen aufteilen und mit dem Joghurt verrühren. Je Schälchen einen TL Agavensirup hinzugeben und mit Blaubeeren garnieren.
  3. Kurz vor den Verzehr jeweils 3 EL von der Müsli-Mischung auf dem Ananas-Joghurt verteilen.
Vor dem Hinzufügen des Müslis kann man das Ganze auch gut eine Weile im Kühlschrank stehen lassen, wenn ihr z.B. Abends euer Frühstück für den nächsten Tag vorbereiten wollt...



Oh, wie lecker es war... Ich hätte gern gleich noch eins.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns, von dir zu lesen, also lass uns ruhig einen Kommentar da!