Mittwoch, 19. November 2014

Watermelon-Smoothie

Hier ist mal wieder eine Idee für einen versteckten Gesundheitskick, der superwenig Aufwand macht. Dieser Smoothie ist absolut ideal zur Verwendung von Resten einer Wassermelone. Sind wir mal ehrlich - wir kaufen doch immer mehr Melone als wir schaffen können, oder?

Von einer dieser Aktionen haben wir gelernt, dass sich Melone in Stückchen hervorragend einfrieren lässt. Bei passender Gelegenheit - z.B. heute - nimmt man die gefrorene Melone aus dem Tiefkühler und macht sich einen wunderbaren Smoothie.

Watermelon-Smoothie

Zutaten (pro Glas):
  • 1 Glas voller Melonenstückchen (gefroren)
  • 1/2 Orange
  • 3 Stängel Basilikum
  • 5 Stängel Minze
  • etwas Wasser zum Auffüllen
Zubereitung:
  1. Alle Zutaten bis auf das Wasser in einen starken Mixer geben und klein pürieren.
  2. Anschließend etwas Wasser hinzugeben und weiter pürieren. Die Wassermenge hängt ganz von euren Vorlieben ab.
Falls ihr frische Melone verwenden möchtet, solltet ihr noch Eis dazugeben, sonst wird es  nicht so schön erfrischend.


Jetzt wo es nun wirklich langsam kühl wird, sollten wir vielleicht mal über warme Smoothies nachdenken. Gibt es sowas schon? Ist das dann Punsch?

Bis dahin trinkt lieber schön Zuhause im Warmen, da tut ein kalter Smoothie doch meist sehr gut!

Noch einen unserer Smoothies findet ihr hier.

Kommentare:

  1. Hihihi, ich hab mir auch grad gedacht - jetzt sollte man daraus nur noch einen Punsch machen :D Aber ist eigentlich ne echt coole Idee! Nur Wassermelonen bekommt man um die Jahreszeit ja kaum >.<

    Aber ein toller Post ❤

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich meine neulich im Supermarkt noch reichlich Wassermelonen gesehen zu haben, aber wie gut die schmecken und wie weit die fliegen weiß ich nicht. Deshalb habe ich lieber die Reste vom Mann schneiden lassen und in den TK gepackt.

      Am passenden Punschrezept arbeiten wir noch fleißig...

      Löschen

Wir freuen uns, von dir zu lesen, also lass uns ruhig einen Kommentar da!