Sonntag, 2. November 2014

Bunte Gemüsepfanne

Heute singen wir ein Loblieb auf Gemüse im Allgemeinen, denn Gemüse ist großartig! 

Wir hoffen ihr mögt Gemüse... wenn nicht, seid ihr hier nicht besonders gut aufgehoben... es sei denn, ihr wollt Gemüse lieben lernen - dann können wir vielleicht helfen.

Also zurück zur Eingangsthese: Gemüse ist großartig und veganes Essen ist großartig, wenn es vorwiegend Gemüse enthält. Oh, haben wir erwähnt, dass wir große Fans von Gemüse sind?

Das war nicht immer so. Früher haben wir Gemüse gegessen, wie viele andere es auch tun - als Beilage zum "richtigen" Essen, weil es ja angeblich gesund sein soll, ab und an mal etwas Gemüse einzunehmen (wie Medizin halt). Vor etwa zwei Jahren begannen wir ein wenig mit veganer Kost zu experimentieren. Dazu gehört naturgemäß irgendwie auch, dass man Gemüse mal etwas anders betrachtet. 

Daraus ist dann eine unbändige Neugier auf Gemüse erwachsen. Eines Tages werden wir hoffentlich alles ausprobiert haben, was man mit und aus Gemüse zaubern kann. Ganz wunderbar passt es uns da, dass die alten Gemüsesorten eine Renaissance erfahren. So kommt gelegentlich auch mal ein neues altes Gemüse zu uns.


So und jetzt zur Überleitung zum Essen: Im heutigen Rezept verstecken sich gleich zwei alte Rübensorten - und zwar Pastinake und gelbe Bete. 

Ach, eine Kleinigkeit noch zu dem Foto oben: Wenn ihr auf die Idee kommt, Fotos zu machen, während ihr Gemüse in die Pfanne schüttet, stellt bitte sicher, dass euer Hund noch Hunger hat. Irgendwie ist dabei nämlich doch einiges daneben gegangen - upsi!

Bunte Gemüsepfanne

Zutaten (Mengen nach Belieben):
  • Kartoffeln
  • Gelbe Bete
  • Pastinake
  • Sellerie
  • Möhre
  • Zucchini
  • Zwiebel
  • Salz
  • Gewürze (Pariser Pfeffer oder Ras el Hanout)

Zubereitung:
  1. Gemüse waschen, putzen und in Stücke schneiden
  2. Kartoffeln und Zwiebeln, Pastinake und Zucchini, Möhren, Sellerie und gelbe Bete jeweils gemeinsam in eine Schale.
  3. Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Kartoffeln und Zwiebeln anbraten.
  4. Etwa 10 min warten und gelegentlich rühren und dann die Möhren, Sellerie und die gelbe Bete dazugeben.
  5. Wieder etwa 10 min warten und schließlich auch Pastinake und Zucchini hinzufügen.
  6. Nach etwa 5 min zum Beispiel mit Pariser Pfeffer und etwas Salz würzen und dann ist euer Essen schon servierfertig.
Lasst es euch schmecken!



Kommentare:

  1. Herrlich liebe Janine :-)Das sieht lecker aus. Ich liebe Gemüse auch sehr! Bei dem Anblick deiner Gemüsepfanne kann mir jederlei Fleisch gestohlen bleiben;-)
    Viele liebe Grüße
    Sia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, wer braucht schon Fleisch, wenn er Gemüse haben kann? Obwohl mir bei dieser Aussage immer wieder viele Menschen in meinem Umfeld widersprechen! Vorwiegend Männer glauben ja häufig, dass ein Fleisch-All-you-can-eat das beste Essen überhaupt ist.

      Viele liebe Grüße,
      Janine

      Löschen
  2. Ui, das sieht aber lecker aus!

    Liebe Grüße
    Anni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, danke...
      Ich steh einfach auf frisches Gemüse!

      Liebe Grüße,
      Janine

      Löschen

Wir freuen uns, von dir zu lesen, also lass uns ruhig einen Kommentar da!