Sonntag, 19. Oktober 2014

Müslizeit + [Liebster Award]

Gibt es bei euch öfter mal Müsli (zum Frühstück)? 
Wir nehmen häufig Müsli mit ins Büro, weil das eine bequeme Art ist, selbst zu bestimmen, was es zu Essen gibt. Das Müsli gibt es bei uns dann mit selbst gemachter Mandel-Bananen-Milch, die ist morgens fix im Thermomix gezaubert, oder mit einem (Soja-)Joghurt.

Eine schöne Müslimischung lässt sich wunderbar selbst herstellen, wenn man ein paar Zutaten im Vorrat hat. So könnt ihr diese ganzen Zuckerzusätze vermeiden, die man immer im Fertigmüsli findet. Die Mischung könnt ihr auch problemlos für eine Woche vorbereiten, wenn ihr euch die Arbeit nicht täglich machen möchtet.



Paranuss-Kakao-Müsli

Zutaten:
  • Paranüsse
  • Kakaopulver (ungesüßt)
  • gepufftes Amaranth
  • 3-Flockenmischung aus Reis, Hirse und Buchweizen (wer keine Unverträglichkeiten hat, kann natürlich auch eine normale Mehrkorn-Flockenmischung benutzen)
  • getrocknete Früchte; wir haben Physalis und Cranberries genommen - schön sauer ;-) 
  • eventuell getrocknete Datteln oder Feigen für die Süße
Zubereitung:
  1. Nüsse etwas zerkleinern.
  2. Dann alle Zutaten in beliebigem Verhältnis (z.B. 2 EL Nüsse, 2 EL Trockenfrüchte, 3 EL Amaranth, 5 EL Flockenmischung, 2 TL Kakao) mischen.
  3. Gut verschlossen aufbewahren.
Tipp: Vor dem Verzehr etwas Sirup beigeben, wenn ihr saure Früchte gewählt habt. Bei süßen Früchten wie Datteln oder getrockneten Feigen braucht ihr keinen Sirup mehr.


Apfel-Hafer-Müsli

Zutaten:
  • Apfelchips
  • Weinbeeren
  • Datteln
  • Haferflocken
  • gepufftes Amaranth
  • Cashewnüsse (Cashewbruch ist meist günstiger und super hierfür geeignet)
  • Zimt
Zubereitung:
  1. Nüsse etwas zerkleinern oder gleich Cashewbruch nehmen
  2. Apfelchips zerbrechen und hinzufügen
  3. Datteln entkernen und in kleine Stücke schneiden
  4. Dann restliche Zutaten in beliebigem Verhältnis (z.B. 2 EL Nüsse, 3 EL Apfelchips, 2 EL Weinbeeren, 2 EL Amaranth, 7 EL Haferflocken, 1 TL Zimt) hinzugeben und gut vermischen.
  5. Gut verschlossen aufbewahren.
Demnächst zeigen wir euch noch ein paar andere Mischungen, damit euch nicht langweilig wird! Müsli mit Schokostückchen, Knuspermüsli, Müsli mit Bananenchips...
Ihr könnt gerne auch ein paar Anregungen für uns da lassen, wenn ihr Ideen habt!


-----------------------------------------------------



1.000 Dank an Anni von Anni mixt für die Nominierung für den [Liebster Award]. 
Hui, das ging ja fix. Wir sind kaum 3 Monate online, da dürfen wir schon beim Liebster Award mitmachen. Wir fühlen uns geehrt! Natürlich beantworten wir auch beide die 11 Fragen, die zu diesem Award gehören, denn wir mögen Interviews ;-) 


1. Welches Gericht lässt bei dir Kindheitserinnerungen wach werden?
Anita: Bei uns gab es einige traditionelle Gerichte aus der schwäbischen Küche, davon sind mir zwei besonders in Erinnnerung geblieben und rufen dieses Gefühl der Geborgenheit hervor - "Sauerkraut und Knus" und "Strudeln". Beides sind sehr herzhafte, winterliche Gerichte. Wir planen beide in Zukunft hier vorzustellen.
Janine: Da denke ich an das Essen bei meinen Großeltern. Meine Oma hat ihre Erbsen und Möhren (aus der Dose übrigens) immer mit etwas Zucker abgeschmeckt und das Wasser als Soße angedickt. Klingt jetzt vielleicht nicht so lecker, aber dabei denke ich immer an meine Kindheit. Und dann gibt es da noch diese Geschichte mit dem Kartoffelbrei ... *Blub*

2. Wie entstand die Idee zu deinem Blog?

Janine: Das wüsste ich auch gern. Ich bin hier nur der ausführende Sklave ;-) Ich gebe hiermit die Frage und den Staffelstab weiter an den Läufer Nr.2.
Anita: Wir lassen uns gerne beim Kochen inspririeren und probieren viele neue Rezepte aus. Wir lesen gerne Kochbücher, insbesondere diese liebevoll gestalteten Blogger-Kochbücher mit Charme und natürlich finden wir viele Ideen im Internet. So Saßen wir eines Abends zusammen und haben über Gerichte und Zutaten diskutiert und dabei festgestellt dass wir auch recht einfallsreich sind. Das Kochen und das Thema Ernährung sind bei uns zu einem Hobby geworden. Dazu kommt, dass Janine gerne fotografiert und auch schreibt. Wir kochen beide mit Liebe und für mich darf es bei der Zubereitung ruhig ein bisschen einfacher zugehen. Janine mag es gern etwas aufwändiger. 
Ja, und da kam die Idee auf, unsere Hobbies miteinander zu verbinden und diesen Blog einzurichten.

3. Woher holst du dir die Inspirationen für deinen Blog?

Anita: Inspirationen sind einfach überall, man muss sie nur zulassen: Im Garten, auf dem Wochenmarkt, in der Natur, im Biomarkt, im Vorratsschrank... Manchmal sogar in der Kantine, obwohl das essen dort häufig so schlecht ist, dass wir meist unser eigenes Essen mitbringen. Im Gespräch mit Kollegen über die Qualität des Essens entstehen manchmal auch tolle Ideen.
Janine: Ich kaufe ständig neue Kochbücher, tausche mich mit Freundinnen aus und lese andere Foodblogs und Zeitschriften. Da kommt man zwangsläufig auf Ideen. Neulich saß ich bei meiner Freundin N. auf der Couch und da war DIE Idee für einen Kuchen. Hoffentlich kann ich den bald mal backen, damit ihr erfahrt was genau DIE Idee denn ist. Es hat auf jeden Fall mit Kokos zu tun. Yummie...

4. Welches ist dein Lieblingskoch- oder backbuch?

Anita: Es gibt wirklich viele gute Bücher: Attila Hildmann hat mich mitgenommen auf die Abenteuerreise "Vegane Ernährung", das war sozusagen die Keimzelle. Danach kamen viele andere wie "Vegan vom Feinsten" von Martin Kintrup und Nicole Just, "Vegane Glücksküche" von Daniela Friedl und Miriam Emme. In meinem Biomarkt habe ich dann "Wilde grüne Smoothies" von Gabriele Brätuigam entdeckt und damit begann eine neue Erfahrung mit Wildkräutern. Es gibt so viel zu entdecken!
Janine: Am liebsten verschenke ich zur Zeit "Yotam Ottolenghi - Genussvoll vegetarisch" weil es so herrlich undogmatisch ist und ich diese feinsinnige Aufteilung des Buches nach Gemüsesorten liebe. Ich freue mich schon auf das neue Buch von ihm, das kommt ja jetzt die Tage.

5. Deine liebste Backzutat?

Anita: Ich backe nicht so gerne - esse aber gern, was Janine so backt.
Janine: Backen? Ja, also Backen... Ich hätte bei Kochen sofort "Mandelmus" gesagt und dann noch mal überlegt, ob es sonst noch was gibt... ach ja "Cashewnüsse".
Beim Backen fällt mir das eher schwer zu beantworten, aber vermutlich ist es im Moment "Zimt". Das wird aber saisonal sehr unterschiedlich sein.

6. Welcher war dein erfolgreichster Blogeintrag?

Beide: Das war der Post zum Lets cook together. Wir sind ja noch sehr frisch dabei, deshalb haben wir noch nicht soooo viele Posts zu Auswahl und Erfolg ist relativ.

7. Dein Lieblingsgericht?

Anita: Sellerie-Kartoffelpüree mit buntem Gemüse und einer leckeren Sauce.
Janine: Ein gutes, mittelscharfes Curry mit frischem Gemüse.

8. Was machst du, wenn du nicht bloggst?

Anita: Hunde, Garten und lesen.
Janine: Arbeiten, Pendeln, Hund und Mann füllen meine Zeit häufig komplett aus. Im Moment bringe ich mein Sportprogramm mit dem Hund unter einen Hut und meine Hündin geht mit mir joggen. 

9. Genussmensch oder Kalorienzähler?

Anita: Genussmensch und kämpfe daher auch gelegentlich ein bisschen mit dem Gewicht.
Janine: Eher Genussmensch, denn das bloße Zählen von Kalorien hat ja noch niemanden schlank gemacht. Genauso wenig wie Geldzählen reich macht, ne?

10. Mit welchem TV-Koch würdest du gerne kochen/backen?

Janine: Anfang des Jahres habe ich mit einem 2*-Koch kochen dürfen und das war der absolute Hammer. Ein Erlebnis, das ich nicht so schnell vergesse, und das mich auf den Geschmack gebracht hat. Ich würde also gerne mal mit dem einen oder anderen Profikoch den Löffel schwingen. TV-Koch muss der aber nicht unbedingt sein. Ich würde bespielsweise gerne mal bei einem echten Sushimeister lernen. Einen TV-Koch würde ich gerne mal kennenlernen und mit ihm kochen - Frank Rosin. Ich glaube, das wäre cool. Und mit Jamie würde ich auch gerne mal kochen. Wer nicht?!
Anita: Auch bei mir muss es nicht unbedingt ein TV-Koch sein. Ich würde gerne einmal mit Sven Elverfeld oder Nicole Just kochen.

11. Hat der Name deines Blogs eine besondere Bedeutung?

Beide: Lila Feenstaub ist die geheime Zutat, die in jedes Essen gehört. Lila Feenstaub ist Liebe. Wir haben versucht Lila Feenstaub in Gläsern abzufüllen, aber es war nicht konservierbar. 


Die Regeln
1. Danke der Person, die dich für den Liebster Award nominiert hat, und verlinke ihren Blog in deinem Artikel.
2. Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, stellt.
3. Nominiere 5 bis 11 weitere Blogger für den Liebster Award, die bisher weniger als 1.000 Facebook-Follower haben.
4. Stelle eine Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.
5. Schreibe diese Regeln in deinen Liebster Award Blog-Artikel.
6. Informiere deine nominierten Blogger über den Blog-Artikel.

Unsere Nominierungen treffen:

Wir freuen uns darauf, von euch zu lesen!

Eure Fragen sind:

1. Wie würdest du dich in 3 Worten beschreiben?
2. Was motiviert dich zum Bloggen?
3. Welches war der erste Blog, dem du gefolgt bist?
4. Welche 3 Dinge dürfen in deiner Küche niemals fehlen?
5. Was isst du, wenn du keine Lust hast, zu kochen?
6. Was ist dir beim Kochen am wichtigsten?
7. Hörst du beim Kochen Musik?
8. Mit welchem TV-Koch würdest du gerne einmal kochen/backen?
9. Woher kommen deine Rezepte?
10. Auf welchen deiner Posts bist du besonders stolz?
11. Was geht dir total auf die Nerven?



Kommentare:

  1. Ich hab grad dein süßen Kommentar auf meinem Blog-Post gesehen :* Vielen lieben Dank ♥

    Und ich muss sagen das Müsli sieht und klingt sooooo unglaublich lecker *__* Ich sollte das meinem Freund auch mal vorschlagen weil er unter der Woche nie zum frühstücken kommt... und ich finde es ist die wichtigste Mahlzeit am Tag! :)

    Ich werd die beiden Versionen mal probieren! Vorallem da ich das genauso sehe - lieber selber machen und unnötige Zucker-Bomben vermeiden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dunya,

      schön, dass es dir gefällt. Ich hoffe es schmeckt dir auch. Bei den Mengenangabe schau einfach mal, in welcher Zusammenstellung es dir besonders schmeckt.

      Ich kann morgens vor der Arbeit einfach nichts runterkriegen, deshalb muss ich etwas mitnehmen, damit ich bis Mittags nicht völlig am Stock gehe.

      Bis bald,
      Janine

      Löschen
  2. Hallo ihr beiden,
    vielen, vielen Dank für die Nominierung!! :)
    Ich habe mich wirklich sehr gefreut, auch wenn ich nicht daran teilnehmen werde.
    Liebe Grüße und noch ein schönes Wochende,
    Selina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Selina,
      Schade, dass du nicht mitmachst. Dir auch ein schönes Wochenende.

      Löschen

Wir freuen uns, von dir zu lesen, also lass uns ruhig einen Kommentar da!