Dienstag, 16. September 2014

Ein feines Pane Bianco

Ein gutes Brot ist Gold wert!
Allgemein sagt man uns Deutschen ja nach, im internationalen Vergleich die vielfältigste Brotkultur zu haben. Vermutlich gibt es auch gute Gründe dafür, denn nicht umsonst heißt das Abendessen bei Vielen "Abendbrot" egal, was auf den Tisch kommt.

Die Entscheidung beim Bio-Bäcker fällt uns jedes Mal schwer: Heute eins mit Roggen, Dinkel-Möhre, mit Walnuss oder mal ein Einkorn-Brot? Es gibt einfach so viel Auswahl und sie schmecken alle soooo lecker. Am besten jedoch schmeckt immer wieder, was man selbst mit Liebe geformt und gebacken hat, oder?

Heute gibt es zum Frühstück ein selbstgebackenes Brot. Ein Pane Bianco - also ein einfaches weißes Brot mit Dinkelmehl. Das wichtigste bei diesem Brot ist Zeit. Der Teig muss mindestens einen Tag vor den Backen vorbereitet werden, damit es schön luftig wird. Besser wären sogar 2 Tage, aber wir sind nicht besonders geduldig... 

Am Besten macht ihr dieses Brot zum Beispiel für euer Sonntagsfrühstück. Den Teig könnt ihr am Samstag vorbereiten während ihr euer Mittag- oder Abendessen kocht.

Pane Bianco

Zutaten:

  • 25 g frische Hefe
  • 240 ml lauwarmes Wasser
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 500 g Dinkelmehl (630)
  • 30 g Olivenöl
Zubereitung:
  1. Hefe zerbröseln und im Wasser auflösen. Zucker und Salz dazugeben.
  2. Einige Minuten ruhen lassen.
  3. Mehl und Öl hinzufügen und zu einem homogenen Teig kneten. (Nicht zu lange, da sonst der Dinkel seine Klebkraft verlieren kann)
  4. Teig etwa eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen (z.B. neben dem Herd)
  5. Nach dem Aufgehen noch einmal mit den Händen durchkneten und zu einem Laib formen. Den Laib in Backpapier locker einschlagen (es muss Platz sein, damit er noch einmal aufgehen kann) und in den Kühlschrank legen.
  6. Am nächsten Tag den Laib ohne ihn zu kneten in den vorheizten Backofen legen (180°C Umluft) und ca. 25-30 min je nach Laibform und Ofen.
  7. Brot gut im Auge behalten, damit es nicht verbrennt.
Wenn ihr es gern besonders knusprig mögt, stellt doch eine ofenfeste Schale mit etwas Wasser mit in den Ofen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns, von dir zu lesen, also lass uns ruhig einen Kommentar da!